Kostenlose beratung
Microsoft Band SDK Apps

Ab sofort auch Apps für Microsoft Band dank SDK

Smartwatches sind mittlerweile nicht nur Geek-Ware, sondern heutzutage auch schon in aller Munde. Kein Wunder, denn so klein, direkt am Handgelenk und alle wichtigen Informationen auf einem kurzen Blick. Ob die Uhrzeit, die letzte Email oder ein Anruf ab gekoppelten Smarthpone, das sind alles Standardfeatures die sich mittlerweile mit jeder Smartwatch abbilden lassen, doch was wenn man ein wenig mehr haben möchte?

(mehr …)

Wie Business-Apps für die Apple-Watch im Enterprise helfen können

Es dauert nicht mehr lange, dann wird Apple die hauseigene Uhr endlich (am 24. April) in die Stores bringen. Neben dem Aspekt, dass diese mit die teuerste Smartwatch auf dem Markt ist und für 3 Klassen verschiedene Modelle bietet – Sport, Luxus und Mainstream – spielt das Thema Apps hier natürlich eine ganz große Rolle.

(mehr …)

Bild für Darstellung Kosten App Entwcklung

Kosten bei der App Entwicklung

Würden  Sie gerne  eine App entwickeln lassen und sind neugierig welche Kosten für die Entwicklung entstehen?

Die Kosten für Apps können sehr variieren.
Preis für Appentwickler: zwischen 50-120€ pro Stunde.

Sehr günstiger App-Entwickler: 50€- 65€

Hierbei handelt es sich meistens um Freelancer die bei der Entwicklung Ihrer App aufgrund geminderter Fixkosten, wie z.B. keine Bürofläche, keine Angestellten,  einen geringeren Stundenpreis anbieten können.

Professionelle App-Entwickler: 85€-135€

Agenturen und Unternehmen haben einen selbstverständlich einen höheren Stundenlohn als Freelancer. Dies liegt unteranderem an den höheren Fixkosten.

Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit , lesen Sie sich diesen Beitrag durch und Sie bekommen  ein Gefühl dafür, was Ihre persönliche App in etwa Kosten kann/darf. 

(mehr …)

Trend Smartphones

Smartphones sind beliebt und gefragt

Smartphones sind beliebt und gefragt: Statistiken zu Folge nutzten letztes Jahr 58% aller Internetnutzer, das Internet bereits mobil mit Smartphone, Tablet oder Notebook. Die Nutzung des Internets ist im vollen Wandel.

Die Nutzung des Internets ist im vollen Wandel. Während man vor einigen Jahren nur von zuhause aus mit seinem PC surfte, ist es heut zu tage völlig normal seine Emails mit dem Smartphone im Park abzurufen oder in der Bahn sich noch eben über Produkte für den bevorstehenden Einkaufsbummel Informationen einzuholen. Aufgrund der immer stärkeren Beliebtheit des mobilen Internets, wird es in der nächsten Zeit immer wichtiger für Unternehmen, Ihre Daten auch mobil zur Verfügung zu stellen. Ob App oder mobile angepasste Website, das sollte jeweils genau auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt werden. Ein wichtiger Anhaltspunkt ist, ob die gleichen Nutzer die Daten immer wieder benutzen oder die Unternehmens-Webpräsenz eher von unterschiedlichen Nutzern aufgerufen wird. Wird ein bestimmter Dienst angeboten und es ist Nachweisbar, dass Internetnutzer auf die Homepage extra wegen diesem Dienst wiederkehren, sollte in Erwägung gezogen werden, diesen Dienst als App zu Verfügung zu stellen. Nutzt ein Unternehmen seine Unternehmenswebsite nur zu Imagedarstellung, kann von einer speziellen App abgesehen werden und es wäre Empfehlenswert die Webpräsenz für mobile Geräte anzupassen.

Warum wir als Agentur demnächst iOS Apps mit Swift entwickeln werden!?

Apple hat heute auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC sehr viele News im Bezug auf Mac OS X und iOS 8 vorgestellt, doch für uns war einer der wichtigsten Teile die Entwicklungsplattform xCode.  Wer bisher für iOS entwickeln wollte, musste der Programmiersprache Objective-C mächtig sein – doch die Betonung liegt hier tatsächlich auf „musste“. Apple hat heute eine komplett neue und vor allem zu 100% native Programmiersprache vorgestellt – SWIFT!

Warum macht Apple so etwas? Zu einem löst man sich von etwas sehr altem, führt aber auch vieles Neues ein. Apple legt hier sehr viel Wert auf Performance, die Möglichkeit mit weniger Programmcode das gleiche oder sogar mehr zu erreichen, aber auch den Entwicklern Gutes zu tun, wie zB. eine viel einfachere Fehleranalyse und eine Livevorschau des soeben geschriebenen Codes.

Damit unsere Kunden von dieser neuen Programmiersprache profitieren, setzen wir uns jetzt schon mit dieser Thematik auseinander uns schulen unsere App-Entwickler, damit die nächste App die auch unter iOS 8 lauffähig wird, eben schon mit SWIFT programmiert wird.

Windows Phone Apps

Ja, wir entwickeln auch Apps für Windows Phone 8.1

Tatsächlich bekommen wir sowohl geschäftlich, als auch im privaten Umfeld dauernd Fragen wie „Entwickelt man eigentlich noch Apps für Windows Phone“ oder „Werden Apps für WP 8 noch in Auftrag gegeben?“ gestellt und das nicht ohne Hintergedanken, denn Microsoft hat mit der ersten Version vom Windows Phone 7 einen total Flopp hingelegt, was auch dazu führte, dass es kaum Nachfrage und demnach auch kaum Apps für diese Plattform gab. Nun seit dem die Version 8 auf dem Markt ist, werden die Lumias dieser Welt immer attraktiver und die Nachfrage nach gerade Nokia-Smartphones immer größer. Die steigenden Marktanteile führen natürlich auch dazu, dass App-Agenturen als auch andere Unternehmen eigene oder fremde Apps für WP 8 entwickelt bzw. entwickeln lässt. Ähnlich ist es auch bei uns, wir beherrschen die Plattform und sind aktuell mit Kunden in Gesprächen die nun auch neben iOS und Android auch über Microsoft sprechen möchten, doch die Anfragen waren bisher eher Mau. Das soll und wird sich unserer Meinung nach dieses und vor allem im nächsten Jahr stark ändern. Welche Neuerung gerade die Version 8.1 mit sich bringt, zeigt der folgende Artikel von Microsoft.

iOS / Android Entwickler für unsere App-Agentur in Gelsenkirchen

Du kommst aus Gelsenkirchen, Essen, Dortmund, Köln, Bonn, Münster oder Umgebung und suchst eine Job als App-Entwickler oder möchtest Dir neben Deinem Studium einfach nur ein paar Kröten verdienen? Dann bist Du bei uns richtig, denn wir suchen einen iOS und/oder Android Programmierer…

Dein Profil

  • Student der Informatik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Erfahrung mit objektorientierter Programmierung
  • Du hast bereits erste Erfahrungen mit XCode und/oder Eclipse gesammelt
  • Fähigkeit Problemstellungen analytisch und selbständig zu lösen
  • Teamarbeit und Spaß an Apps

Deine Aufgaben sind:
Unterstützung bei der Entwicklung von mobilen Applikationen für iOS und Android.

  • Entwicklung von Komponenten in Objective-C und/oder in Java.
  • Implementierung von User Interfaces
  • Kommunikation mit REST-Schnittstellen
  • Bug-Tracking

Wir bieten:

  • Möglichkeit der eigenverantwortlichen Entwicklung einer ganzen App
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Remotearbeit möglich
  • Einstieg in die App-Entwicklung
  • Ein junges und kreatives Team

Wir freuen uns auf Deine digitale Bewerbung an info@AppXperten.de

Apple UDID auch unter iOS 7 auslesen ohne App

Seit dem Release von iOS 7 haben viele Entwickler die eine UDID-Auslese-App programmiert haben in die Röhre geschaut, denn dort hat sich einiges verändert und das Ergebnis sollte aktuell mit jeder dieser App falsch sein. Es gibt jedoch eine Methode, die nicht mal eine App benötigt, dafür aber ein Profile installiert, doch binnen Sekunden die UDID ausliest – was brauchen wir mehr? Nichts, richtig. Dieses Video zeigt Euch den gesamten Prozess.

URL: http://get.udid.io

Die AppXperten bei Radio Emscher Lippe – ja wir sind im Radio!

Heute war es soweit, Michael Rose von Radio Emscher Lippe (REL) hat uns im Office in Gelsenkirchen Buer besucht, um mal hinter die Kulissen einer AppAgentur zu werfen. Nach einem 2 stündigen lockeren Gespräch hat er uns interviewt und einige Informationen mit ins Studio genommen. Was daraus geworden ist, könnt Ihr mit nur einem Klick erfahren:

Die Apps, über die Michael berichtet hat, sind Teilweise bei uns im Bereich Referenzen einzusehen. Mehr folgt!

individuelle App Entwicklung

Unser Blog ist online, ran an die App-News!

appagentur_news_blog

Ja auch wir haben uns nach langer Zeit endlich dazu bewegen können, einen Blog zu erstellen und ihn vor allem zu pflegen. Wir werden Euch hier alles zum Thema App-Entwicklung, Apps im allgemeinen, Programmiertipps, User-Interface und User-Experiance niederschreiben und aber auch zeigen wie und vor allem an welchen Projekten wir arbeiten.